Folge mir nach!
So lautete das Thema des Glaubenstages hier auf BERÖA diesen November.
Pastor Gerhard Kirschenmann aus Reutlingen war dieses Mal unser Prediger und hat mit uns diese Worte, die Jesus in Johannes 21 an Petrus richtet, neu beleuchtet.
Vor allem durch seine langjährige Arbeit und Erfahrung als Pastor konnte er uns die Wichtigkeit und Vielschichtigkeit dieser Aufforderung neu bewusstmachen.
Folge mir nach! – so spricht Jesus zu einem Jünger, der ihn eigentlich verraten und damit schwer enttäuscht hatte. Doch Fehler wie dieser halten Gott auch in unserem Leben nicht davon ab weiterhin sein Ziel mit uns zu verfolgen.
Gerhard betonte im ersten Gottesdienst nicht nur, was Nachfolge bedeutet, sondern auch, wem die Nachfolge gelten soll. Nicht uns selbst oder einem Dienst, sondern allein Jesus Christus.
Im zweiten Gottesdienst wurde dann auch noch ein anderer Aspekt betont.
In Vers 22 fordert Jesus Petrus nochmals auf: Folge du mir nach!
Hier spricht er ihn ganz bewusst persönlich an und macht klar: Es geht nicht um Konkurrenzdenken oder Vergleiche in der Nachfolge. Es geht Jesus darum, dass wir unseren Blick auf ihm und dem Weg behalten, den er für uns bereitet hat.

Die Gottesdienste waren in vielerlei Hinsicht ein echter Segen, und wir sind begeistert, wie Gott uns immer wieder neu motiviert, aufbaut und herausfordert. Wir bedanken uns recht herzlich bei Gerhard und wünschen uns, dass seine Worte in unserem Dienst gute Früchte zu Tage fördern werden.

 

Felix Ronsdorf