„Wir brauchen Leiter, die bereit sind zu leiden!“ Mit diesem Satz offenbarte Gemeindegründer James Ros den Studenten auf BERÖA sein Herz für die Gemeindegründung an den Orten, wo es noch keine Gemeinden gibt. „Die größte Herausforderung für die Kirche heutzutage sind die Orte, wo es noch (!) keine Kirche gibt. Wir tendieren dazu, irgendwo hinzugehen, wo schon was geht – aber es ist wichtig, da hinzugehen, wo es noch nichts gibt, DAMIT was geht!“, so Ros weiter.

Am 28.09.15 leitete James Ros einen Infoabend auf BERÖA für Studenten, die darüber nachdenken, in die Gemeindegründung zu gehen. Es nahmen ca. 30 Studenten an dem Abend teil. Ab Oktober werden James Ros und Brian Weaver ein sechsmonatiges Mentoring anbieten. Die ersten vier Monate finden Treffen auf BERÖA statt und danach besteht die Möglichkeit, für zwei Monate ein Praktikum in einer Gemeindegründung zu machen.

Ros und Weaver möchten ein Verständnis und ein Gefühl für die Gemeindegründung in den Studenten wecken, unter anderem auch dadurch, indem sie von ihren eigenen Erfahrungen und Erkenntnissen berichteten. Ihnen ist es wichtig, dass Gemeindegründung in den Herzen und im Denken von Gemeindeleitern verankert ist. Besonders in der Praktikumsphase werden Ros und Weaver den Studenten zur Verfügung stehen und ihnen praktische Tipps geben. Zum Abschluss der Mentoring-Gruppe wird das Gelernte und Erlebte reflektiert.

Vielleicht werden die Studenten auch eine eigene Leidenschaft und Berufung für Gemeindegründung entdecken, sodass sie bereit sind, sich dafür einzusetzen. Aber umso mehr geht es Ros um Folgendes bei dieser Mentoring-Gruppe: "Wir wollen euch vorbereiten für das, was Gott mit euch vorhat." BERÖA – LIVE THE MISSION!

Amy Voss, Grundstufe 2015