Wir hatten an 05.09.2016 wieder einen Glaubenstag mit Dr. Stefan Šoš. Diese Glaubenstage, welche aus einem Gottesdienst am Morgen und einem weiteren am Nachmittag bestehen, sind immer wieder ein Höhepunkt im Schulalltag. Wir als Studenten freuen uns jedes Mal, wenn Stefan Šoš ins Theologische Seminar Beröa kommt und einerseits als Gastdozent unterrichtet, aber auch an Glaubenstagen predigt und dient. Dies macht Stefan Šoš nun seit 25 Jahren und hat so schon viele Jahrgänge von Pastoren geprägt. Auch mehrere unserer Dozenten haben schon bei ihm den Unterricht besucht.

An diesem Glaubenstag ging es um Berufung. Stefan Šoš sprach viele ganz praktische Dinge an und erzählte zur Veranschaulichung und Ermutigung spannende Beispiele aus seinem Leben. Einer der zentralen Gedanken war, in allem christuszentriert zu sein, nicht auf eigene Fähigkeiten und Begabungen zu schauen, sondern in allem, was wir tun, mit dem Wirken Gottes zu rechnen. Wir dürfen und müssen für einen vollmächtigen Dienst auf Gottes Möglichkeiten schauen, so werden wir auch erleben, wie Gott übernatürlich wirkt. Ein weiterer Schwerpunkt war, dass wir uns darauf besinnen sollen, was Gott schon alles in unseren Leben getan hat. Gerade wenn wir in Situationen stehen, die uns überfordern, ist es wichtig zurückzublicken und zu erkennen, wie mächtig Gott schon gewirkt hat. Wir wurden dazu aufgefordert, unsere Erlebnisse mit Gott aufzuschreiben und so festzuhalten, damit wir die Größe Gottes immer im Blick behalten.

Zum Ende hin gab es noch einen Segnungsteil, und wir hatten die Möglichkeit, Gebet zu empfangen. Viele haben sich nach einer Segnung von Gott ausgestreckt und haben das Gebet gerne in Anspruch genommen. Wir haben an diesem Glaubenstag Gottes Reden vernommen, durften erleben, wie Berufungen gestärkt wurden, und haben dankbar Gottes Segen und Kraft empfangen.

Manuel Inninger